Wandersocken

Warum braucht man überhaupt spezielle Wandersocken?
Es gibt mehrere Gründe Wandersocken normalen Socken vorzuziehen. Das wichtigste ist, sich keine Blasen an den Füßen zu laufen. Eine große Rolle dabei spielt die Feuchtigkeit die entsteht. Gute Wandersocken sind atmungsaktiv und leiten die Feuchtigkeit zuverlässig ab. Um einen optimalen Halt zu gewährleisten, sind Wandersocken an gewissen Stellen gepolstert und sind insgesamt dicker als gewöhnliche Socken. Der Fuß ist dadurch gut geschützt und es bleibt im Schuh trotzdem atmungsaktiv. Als Faustregel kann man sagen: je schwerer das Gepäck auf dem Rücken, desto besser sollte die Polsterung der Wandersocken ausfallen.

Aus welchem Material sollten Wandersocken sein?
Hier scheiden sich die Geister. Vor- und Nachteile haben alle Materialien, aber wie so oft macht es hier der Mix aus verschiedenen Materialien. Moderne Wandersocken bestehen oft aus einer Materialmischung aus Naturfasern und Kunstfasern. Viele Hersteller setzen hier auf Polyamid, Polyester, Merino und Elasthan. Diese Mischungen machen sie beispielsweise besonders geruchsreduzierend und lassen sie schnell trocknen, bei gleichzeitig optimaler Wärmeregulierung. So kann ein und das selbe Paar Socken im Sommer kühlen und im Winter wärmen. Aber auch hier gibt es unterschiedlich dicke Socken, wer es genau anpassen möchte oder sogar muss. Entsprechend der Jahreszeit kann auf Socken in verschiedenen Materialstärken zurückgegriffen werden. So finden sich für den Winter Schafwollsocken, die aus besonders dickem Material hergestellt sind. Für den Sommer werden dann wiederum feinere Schurwollfäden verwendet.

Aktuelle Wandersocken Damen

Aktuelle Wandersocken Herren

Aktuelle Wandersocken Kinder

(Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten)
Letzte Aktualisierung am 11.01.2020 / * = Affiliate Links / Bilder von Amazon SiteStripe